Ausstellungen

Schiffswege Kulturschaffender ins Exil (1933–1941)

13. Februar bis 23. April 2020
In Anlehnung an die Ausstellung im Kunstmuseum Ahrenshoop vom 30. November 2018 bis 7. April 2019.

Kuratorin: Dr. Kristine von Soden


„ … nach dem nördlichen Eismeer zu sehe ich noch eine kleine Tür.“
Schiffswege von Künstlern und Literaten ins Exil (1933 – 1941)

1. Dezember 2018 bis 7. April 2019
Eröffnung am Freitag, 30. November, um 18.00 Uhr

Von den Nationalsozialisten verfolgt, verließen sie ihre Heimat Richtung Palästina, nach England, Skandinavien, in die USA oder nach Südamerika: Künstler und Literaturschaffende, unter ihnen George Grosz und Tisa von der Schulenburg, Else Lasker-Schüler, Lea Grundig, Mascha Kaléko, Oscar Zügel, Bert Brecht und Helene Weigel, Arnold und Beatrice Zweig sowie nicht zuletzt Anna Seghers. Fast alle reisten vor 1933 zur Sommerfrische an die mecklenburgische und pommersche Ostseeküste. Oder weilten später in Ahrenshoop.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen folgende Fragen, die in der Exil-Forschung bislang eher vernachlässigt wurden: Auf welchen Schiffen und von welchen Häfen aus traten die Gefährdeten ihre Reisen ins Ungewisse an? Wer half ihnen bei der Beschaffung von Pässen, Visa und Schiffstickets? Wo gab es finanzielle Unterstützung? Wie verliefen die Überfahrten? Historischen Ansichten der jeweiligen Schiffe, Abfahrts- und Ankunftshäfen sollen die Schiffswege (legale wie illegale, gelungene wie tragisch gescheiterte) skizzieren – ergänzt von Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen, Romanpassagen, Gedichten, deren Motive und Themen Einblicke in das jeweilige Exilschicksal gewähren. Dabei werden ausgewählte Werke erstmals öffentlich präsentiert.

Zur Ausstellung ist ein Begleitkatalog erschienen.

Kunstmuseum Ahrenshoop
Am Hohen Ufer 36
18347 Ahrenshoop

Kuratorinnen: Dr. Katrin Arrieta und Dr. Kristine von Soden

www.kunstmuseum-ahrenshoop.de


„Diese Urgewalt der Natur hier…“ – Fotografien und malerische Blätter von Theodor Schultze-Jasmer

17. Juni bis 15. Oktober 2017
Eröffnung am Freitag, 16. Juni 2017, um 18 Uhr

Fischlandhaus Wustrow
Neue Straße 38
18347 Ostseebad Wustrow

Kuratorin: Dr. Kristine von Soden

www.kunstmuseum-ahrenshoop.de


Zur Sommerfrische nach Graal und Müritz. Alfred Kerr, Kurt Tucholsky, Franz Kafka und die Ferienkolonie im ‚Haus Kinderglück’

15. Juni bis 31. Juli 2017
Eröffnung am Mittwoch, 14. Juni, um 19 Uhr

Haus des Gastes
Tourismus- und Kur GmbH
Rostocker Straße 3
18181 Ostseeheilbad Graal-Müritz

Kuratorin: Dr. Kristine von Soden

www.graal-mueritz.de